Fortschritte bei Fassaden- und Gartenteich-Aquaponik

Liebe Leser bzw. Zuschauer,

wie bereits erwähnt, baue ich derzeit zwei kalte Systeme. Eine Fassaden-Aquaponik, die, als Alternative zur aktuellen Methode das Gebäude in Styropor einzupacken, einfach nur vor dem kalten Wind schützt in Form einer hinterlüfteten Vorhang-Fassade. Die „ruhende Luftschicht“ durch eine immergrüne Bepflanzung mag keine Wunder bewirken, der Gebäudehülle selbst kommt dabei natürlich die wichtigste Rolle zu. Es nützt natürlich nichts, nur auf Fassadenbegrünung alleine zu setzen. Anstatt aber im Vergleich dazu, jedes Gebäude in Plastik zu packen, welches mit der Zeit dann nass wird, sollte die Wirkung einer solchen Vorhang-Fassadendämmung nicht unterschätzt werden. Allerdings sprechen wir hier nicht über eine Bepflanzung des Gebäudes direkt, wie etwa Efeu-Bewuchs, sondern über einen Bewuchs, der mit ca. 30-40cm Abstand vom Bau stattfindet.

Dann haben wir den Fall der Gartenteich-Aquaponik. Es gibt sicherlich viele, die bereits einen Teich besitzen und die sich fragen, wie man die Aquaponik mit einem Teich kombinieren kann.

Zum Stand der Beiden Anlagen, Teich- und Fassagen-Aquaponik nun ein Video.

Die beiden Grafiken:

Zeichnung Fassaden-Aquaponik
Fassaden-AP

Zeichnung Teich-Aquaponik
Teich-AP_hochformat

2 Gedanken zu „Fortschritte bei Fassaden- und Gartenteich-Aquaponik

  1. Lieber Stephan Senfberg,

    danke für das sehr informative und lustige Video. Bei der Mikrofonierung des Wärmetauschers hätte ich jedoch etwas mehr Enthusiasmus erwartet 😉

    Herzliche Grüße
    Thomas Knauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.