Hallo Welt!

Willkommen in meinem Blog. Den Titel musste ich nicht mal schreiben, ich habe es einfach stehen gelassen. Sie befinden sich hier in meinem Blog.

Ich weiss noch nicht ob ich dem Selbstversuch standhalte, ich kenne mich eigentlich mit dem Internet nicht so gut aus. Aber meine letzten Monate zwingen mich dazu mein Leben zu verändern. Das will ich hier festhalten und der Blog soll auch dazu dienen, mir selbst darüber klar zu werden, was ich will. Harter Tobak ist das – wenn überhaupt – nur für mich. Warum Sie das ausgerechnet dann lesen sollen, müssen Sie selbst entscheiden.

Also mein Name ist Stephan Senfberg, ich bin Paläontologe ohne Arbeitsfeld. Seit geraumer Zeit hat man mich in meinem Institut kaltgestellt. Ich kann machen was ich will, es interessiert keinen, man hat mir sämtliche Forschungsprojekte entzogen. Warum ist eine lange Geschichte, wichtig ist zunächst, dass ich im nächsten halben Jahr mein Leben umkrempeln muss, weil das mit der Paläontologie nicht mehr lange halten wird.

Aktuell bin ich jedoch noch mitten in den Anfangsarbeiten der Erstellung meines Blogs. Und daran muss ich noch arbeiten.

Nachtrag: Ich habe inzwischen einen Lehrauftrag und noch einen kleinen Werkvertrag bei der DFG. Das ist aber eher nicht für auf Dauer. Deshalb habe ich den Blog auch zunächst etwas vernachlässigt, aber jetzt bin ich guten Mutes, dass es hier auch weiter geht. Bisher war es ja auch egal, weil ich einfach noch nicht existiert habe für Sie. Die Abwesenheit von etwas nie da Gewesenen kann keine Emotionen hervorrufen. Dies nur kurz zu meiner momentanen Situation in diesem Fall eben als Nachtrag. Später darüber mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.